Datenschutz

Information nach der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)
zur IHK-Wahl 2021

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten hat für uns einen hohen Stellenwert. Es ist uns wichtig, Sie darüber zu informieren, welche persönlichen Daten wir verarbeiten und zu welchen Zwecken.

1. Bezeichnung der Verarbeitungstätigkeit

Diese Datenschutzhinweise erfolgen im Zusammenhang mit der Vorbereitung und Durchführung der IHK-Wahlen zur Vollversammlung im Jahr 2021. Die Oldenburgische IHK verarbeitet Ihre Daten, wenn Sie zu einer der folgenden Kategorien von Personen gehören:

  • Wahlberechtigtes Mitgliedsunternehmen (IHK-zugehöriges Unternehmen einschließlich Wahlausübungsberechtigten)
  • Bewerber/in und Kandidat/in für die IHK-Vollversammlung

2. Verantwortliche Stelle

Oldenburgische Industrie- und Handelskammer
Moslestraße 6
26122 Oldenburg
Telefon: 0441 2220-0
Telefax: 0441 2220-111
E-Mail: info@oldenburg.ihk.de

3. Kontaktdaten der behördlichen Datenschutzbeauftragten

Die behördliche Datenschutzbeauftragte der Oldenburgischen IHK erreichen Sie unter der o. g. Anschrift, z. H. der Datenschutzbeauftragten, per E-Mail unter datenschutzbeauftragte@oldenburg.ihk.de oder telefonisch unter 0441 2220-362.

4. Zwecke und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung

Zweck der Datenverarbeitung ist die Vorbereitung und Durchführung der Wahl zur Vollversammlung der IHK im Jahr 2021. Rechtsgrundlagen der Verarbeitung sind Art. 6 Abs. 1 Buchstaben a) und e) DSGVO, § 9 IHK-Gesetz sowie §§ 13 bis 17, 20 bis 24 der Wahlordnung der Oldenburgischen IHK.

5. Kategorien der verarbeiteten personenbezogenen Daten

Die IHK verarbeitet folgende Kategorien von personenbezogenen Daten:

  • Daten IHK-zugehöriger Unternehmen inklusive ihrer Wahlausübungsberechtigten
  • Daten der Bewerber/innen und Kandidat/innen für die Vollversammlung der IHK
  • Bevollmächtigte i. S. v. § 9 Abs. 4 und 7 WahlO

6. Herkunft der Daten

Die verarbeiteten Daten hat die IHK erhalten durch

  • die jeweils betroffenen IHK-Zugehörigen und besonders Bevollmächtigten selbst (Einwilligung der Kandidatinnen und Kandidaten) und
  • die Gewerbeämter gem. § 14 Abs. 8 GewO (Daten aus Gewerbeanzeigen).

7. Empfänger bzw. Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten

Personenbezogene Daten werden im jeweils erforderlichen Umfang an Auftragsverarbeiter auf der Grundlage eines Vertrags über Auftragsverarbeitung personenbezogener Daten (Wahldienstleister und Subunternehmer wie Hoster und sonstige IT-Dienstleister) übermittelt.

8. Übermittlung von personenbezogenen Daten in ein Drittland

Ihre personenbezogenen Daten werden nicht in ein Drittland oder an eine internationale Organisation außerhalb des Geltungsbereichs der EU-Datenschutz-Grundverordnung übermittelt.

9. Automatisierte Entscheidungsfindung, Profiling

Die Oldenburgische IHK setzt keine Tools ein, die eine automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 DSGVO ermöglichen.

10. Betroffenenrechte

Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, so haben Sie das Recht, Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten (Art. 15 DSGVO). Sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet werden, steht Ihnen ein Recht auf Berichtigung zu (Art. 16 DSGVO). Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so können Sie die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen (Art. 17, 18 und 21 DSGVO). Wenn Sie in die Datenverarbeitung eingewilligt haben oder ein Vertrag zur Datenverarbeitung besteht und die Datenverarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren durchgeführt wird, steht Ihnen gegebenenfalls ein Recht auf Datenübertragbarkeit zu (Art. 20 DSGVO).

Zur Geltendmachung Ihrer Rechte wenden Sie sich bitte an die

Oldenburgische Industrie- und Handelskammer
Moslestraße 6
26122 Oldenburg
Telefon: 0441 2220-333
E-Mail: dsgvo@oldenburg.ihk.de

11. Aufsichtsbehörde

Aufsichtsbehörde für die Datenverarbeitung der Oldenburgischen IHK ist:

Die Landesbeauftragte für den Datenschutz Niedersachsen
Barbara Thiel
Prinzenstraße 5
30159 Hannover
Telefon: 0511 120-4500
E-Mail: poststelle@lfd.niedersachsen.de

12. Widerrufsrecht bei Einwilligung

Wenn Sie in die Verarbeitung durch die Oldenburgische IHK eingewilligt haben, können Sie die Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung wird durch diesen nicht berührt.

Weitere Informationen